Strecke 6710: Bahnmeisterei im Bahnhof Eschwege, Südseite

Kanonenbahn (Vom Haltepunkt Oetmannshausen bis Waldkappel: km 55,300 km 61,510)

 
Leinefelde - Silberhausen - Schwebda - Eschwege - Eschwege West
(Niederhone) - Waldkappel -(Burghofen)- Malsfeld - Treysa

 
Der Abschnitt zwischen der Friedabrücke bei Meinhard-Schwebda
und dem Bischofferoder Tunnel bei Waldkappel-Burghofen
befindet sich im Werra-Meißner-Kreis.
 
km 57,020: Ehemaliges Schmalspurgleis der Firma Gebr. Bommhardt;<br />fotografiert von Hermann Josef Friske am 5. März 2011
km 57,020: Ehemaliges Schmalspurgleis der
Firma Gebrüder Bommhardt Bauunternehmen GmbH & Co. KG,
fotografiert von Hermann Josef Friske am 5. März 2011

Weiter in Richtung Waldkappel ging kurz hinter dem Bahnhofsgelände eine Straße über die Bahn mit einem unbeschrankten Bahnübergang mit Blinklichtsignal. Dieser hatte wahrscheinlich niemals Schranken, da die Züge bei Ein- oder Ausfahrt zum Bahnhof eine geringe Geschwindigkeit hatten. Der nächste Bahnübergang war eine Anrufschranke, ob dieser ein Postengebäude hatte, ist nicht bekannt. Weitere 300 Meter westlich war ein BÜ mit nebenstehenden Bahnwärterhaus, das nach Auflösung des Posten vom Schrankenwärter gekauft wurde. Die Schranken wurden ab dieser Zeit vom Bahnhof Bischhausen aus geöffnet. Im weiteren Verlauf der Strecke kreuzt in Zukunft die Autobahn 44 die Bahn, wobei der Bahndamm im Sommer 2014 abgetragen wurde. Die Unterführung direkt nebenan wird im Laufe der weiteren Bauarbeiten in 2015 abgetragen. Der bei km 59,640 liegende Feldwege-Übergang hatte bis in die 50er Jahre ein Bahnwärterhaus, das dann abgerissen wurde, das nebenstehende Postengebäude steht noch heute und ist im Privatbesitz. 1,3 km weiter westlich gab es eine Feldwegebrücke, die wegen Baufälligkeit im November 2012 abgetragen wurde. Diese Brücke wurde schon Jahre durch eine Umfahrung über die Bahnstrecke ersetzt, wobei dort die Gleise herausgenommen wurden. Durch den Bau der Autobahn wurde der Bahndamm mit Unterführung nach Hegenhausen bei km 61,130 abgetragen.

Desweiteren gab es noch auf diesem Streckenabschnitt für etwa 3 Jahre eine Besonderheit:
Eine Draisinenstrecke mit einer Länge von über 2 km zwischen Bischhausen und Waldkappel. Hier gab es die Einzigartigkeit, dass der Draisinenverkehr Vorrang vor dem Straßenverkehr hatte. Die Draisinenfahrten wurden deshalb als Zugfahrt durchgeführt. Leider wurde der Betrieb Ende 2012 eingestellt, da nicht genug Mitglieder zur Verfügung standen, um dieses Projekt zu schultern. Die vorhandenen Einrichtungen (Schilder, Bahnsteig, Hauptsignal, zusätzliche Bahnschranken, Schrankenkurbeln, Wendeeinrichtung, ...) wurden zwischenzeitlich wieder abgebaut.
 
Karte der Kanonenbahn

Neu eröffnet wurde zum 1. Oktober 1954 der Haltepunkt Oetmannshausen. Hiermit hatte der Ort zum ersten Mal einen eigenen Zughalt, obwohl die Gleise der Eisenbahn seit 75 Jahren direkt neben dem Ort vorbeiführten.

Einen Eilzug-Halt gab es aber trotzdem nicht, sondern es hielten nur Schienenbusse. Zum Sommerfahrplan 1977 wurde dieser Halt wieder aufgehoben.

Der Haltepunkt wäre schon von Anfang an eine gute Alternative für die Pendler nach Kassel gewesen, die in den Jahren um 1900 aus dem Ringgau kamen. Aber wegen den erschwerten Bedingungen eines weiteren Zughaltes mit Dampfzügen wurde darauf verzichtet.

Am Ortsende überquerte die Bahn einen Feldweg, dessen Brücke im Rahmen einer Sanierung bereits 1927 erneuert wurde.

Der Bahnhof Bischhausen lag beim Bau östlich vom Ort, um den Fahrgästen aus anderen Dörfern, auch aus dem Ringgau, den Weg zur Bahn zu verkürzen. Im Laufe der Jahre hat sich Bischhausen bis an den Bahnhof heran vergrößert. In den 50er Jahren war angedacht, in der Mitte des Ortes einen Haltepunkt einzurichten, was aber nicht an den Baukosten, sondern an der Finanzierung der Folgekosten gescheitert ist.

Bischhausen hatte schon immer einen Zwischen- bzw. Begegnungsbahnhof. Der Gleisplan zeigt ein Ausweichgleis, zwei Ladegleise, sowie ein Aschegleis. Die beiden Ladegleise konnten von östlicher Seite aus befahren werden, das Aschegleis von Westen. 1985 wurde mit der Einstellung der Strecke dieser bis auf das Durchgangsgleis zurückgebaut.

Zu dem heute in Privatbesitz befindlichen Bahnhof gab es eine Schmal­spurbahn, die eine Verbindung zur Firma Gebr. Bommhardt herstellte und sogar noch im Gleisplan von 1977 eingezeichnet war. Restgleise, die sich beim Aschegleis befanden, sind heute noch sichtbar. Auch Fahrzeuge sind noch erhalten, aber leider nicht zu besichtigen.
 
km 55,300: Haltepunkt Oetmannshausen, Südseite
km 55,300: Haltepunkt Oetmannshausen, Südseite
 
km 55,300: Haltepunkt Oetmannshausen, Nordostseite
km 55,300: Haltepunkt Oetmannshausen, Nordostseite
 
km 55,300: Schild am Haltepunkt Oetmannshausen, Südseite
km 55,300: Schild am Haltepunkt Oetmannshausen, Südseite
 
km 55,350: Unterführung Akazienweg in Oetmannshausen Mitte, Nordseite
km 55,350: Unterführung Akazienweg in Oetmannshausen Mitte,
Nordseite
 
km 55,570: Blick nach Westen über die Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen
km 55,570: Blick nach Westen über die Brücke
am Ortseingang von Oetmannshausen
 
km 55,350: Unterführung Akazienweg in Oetmannshausen Mitte, Südseite
Siehe Bild auf der rechten Seite
km 55,350:
Unterführung Akazienweg in Oetmannshausen Mitte,
Südseite
 
km 55,570: Zweigleisiges Widerlager an der Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Nordseite
km 55,570: Zweigleisiges Widerlager an der Brücke
am Ortseingang von Oetmannshausen, Nordseite
   
km 55,570: Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Nordseite
km 55,570: Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Nordseite
 
km 55,570: Jahreszahl an der Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Südseite
km 55,570: Jahreszahl an der Brücke
am Ortseingang von Oetmannshausen, Südseite
 
km 55,570: Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Südseite
km 55,570: Brücke am Ortseingang von Oetmannshausen, Südseite
 
km 56,275: Wasserdurchlass am Bahnübergang Zungenkopf, Südseite
km 56,275: Wasserdurchlass am Bahnübergang Zungenkopf, Südseite
 
km 56,275: Wasserdurchlass am Bahnübergang Zungenkopf, Nordseite
km 56,275: Wasserdurchlass am Bahnübergang Zungenkopf, Nordseite
 
km 56,325: Blick nach Osten am ehemaliger Bahnübergang Zungenkopf
km 56,325: Blick nach Osten am ehemaliger Bahnübergang Zungenkopf
 
km 56,325: Blick nach Westen am ehemaliger Bahnübergang Zungenkopf (Foto: Hermann Josef Friske)
km 56,325: Blick nach Westen am ehemaliger Bahnübergang Zungenkopf
(Fotografiert von Hermann Josef Friske)
 
km 56,580: Unterführung zur »Hölle« zwischen Oetmannhausen und Bischhausen, Nordseite
km 56,580: Unterführung zur »Hölle« zwischen
Oetmannhausen und Bischhausen, Nordseite
 
km 56,580: Unterführung zur »Hölle« zwischen Oetmannhausen und Bischhausen, Nordseite
km 56,580: Unterführung zur »Hölle« zwischen
Oetmannhausen und Bischhausen, Südseite
 
km 57,020: Gleisseite des Bahnhofs Bischhausen (Fotografiert um 1900, unbekannter Fotograf)
km 57,020: Gleisseite des Bahnhofs Bischhausen
(Fotografiert um 1900, unbekannter Fotograf)
 
km 57,020: Schienenbus am Bahnhof Bischhausen (Fotograf: Erwin Bödicker, Frühjahr 1985)
km 57,020: Schienenbus am Bahnhof Bischhausen
(Fotograf: Erwin Bödicker, Frühjahr 1985)
 
km 57,300: 50 Meter vorm Bahnübergang Sengelbach im Bahnhofsbereich des Bahnhofs Bischhausen steht das Überwachungssignal
 
km 57,350: Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen, Nordseite
km 57,350: Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen, Nordseite
Siehe Bild auf der linken Seite
km 57,300:
50 Meter vorm Bahnübergang Sengelbach im Bahnhofsbereich
des Bahnhofs Bischhausen steht das Überwachungssignal
 
km 57,350: Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen, Südseite
km 57,350: Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen, Südseite
 
km 57,350: Verkehrsschild am Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen
Siehe Bild auf der rechten Seite
km 57,350:
Verkehrsschild am Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen
 
km 57,375: Wasserdurchlass am Bahnübergang Sengelbach, Nordseite
km 57,375: Wasserdurchlass am Bahnübergang Sengelbach, Nordseite
 
km 57,375: Wasserdurchlass am Bahnübergang Sengelbach, Südseite
km 57,375: Wasserdurchlass am Bahnübergang Sengelbach, Südseite
 
km 57,400: 50 Meter vorm Bahnübergang Sengelbach in Bischhausen steht das Überwachungssignal
 
km 57,700: Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen, Blick nach Westen in Richtung Waldkappel
km 57,700: Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen,
Blick nach Westen in Richtung Waldkappel
Siehe Bild auf der linken Seite
km 57,400:
50 Meter vorm Bahnübergang Sengelbach
in Bischhausen steht das Überwachungssignal
 
km 57,700: Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen, Blick vom Dorf in Richtung Nordwest
km 57,700: Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen,
Blick vom Dorf in Richtung Nordwest
 
km 57,775: Wasserdurchlass beim Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen, Nordseite
Siehe Bild auf der rechten Seite
km 57,775:
Wasserdurchlass beim Bahnübergang Friedhofsweg
in Bischhausen,
Nordseite
 
km 57,775: Wasserdurchlass beim Bahnübergang Friedhofsweg in Bischhausen, Südseite
km 57,775: Wasserdurchlass beim Bahnübergang Friedhofsweg
in Bischhausen, Südseite
 
km 58,020: Fußgängerkreuz des Bahnübergangs am Weinberg in Bischhausen
km 58,020: Fußgängerkreuz des Bahnübergangs am Weinberg
 
km 58,020: Bahnübergang am Weinberg in Bischhausen, Südseite
km 58,020: Bahnübergang am Weinberg in Bischhausen, Südseite
 
km 58,020: Bahnübergang am Weinberg in Bischhausen, Nordseite
km 58,020: Bahnübergang am Weinberg in Bischhausen, Nordseite
 
km 58,800: Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Nordseite
km 58,800: Unterführung zum Dasbach, Nordseite
   
km 58,800: Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südseite
km 58,800: Unterführung zum Dasbach, Südseite
 
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Westseite (Fotografiert im Juli 2015)
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach,
Westseite. Diese Bilder sind wahrscheinlich die letzten,
die davon gemacht wurden, bevor diese am nächsten Tag
endgültig abgerissen wurde. (Fotografiert im Juli 2015)
 
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südseite (Fotografiert im Juli 2015)
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach,
Südseite. Diese Bilder sind wahrscheinlich die letzten,
die davon gemacht wurden, bevor diese am nächsten Tag
endgültig abgerissen wurde. (Fotografiert im Juli 2015)
 
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Nordseite (Fotografiert im Juli 2015)
km 58,800: Abriss der Unterführung zum Dasbach,
Nordseite. Diese Bilder sind wahrscheinlich die letzten,
die davon gemacht wurden, bevor diese am nächsten Tag
endgültig abgerissen wurde. (Fotografiert im Juli 2015)
 
km 58,820: Prellbock am Gleisende, westlich der ehemaligen Unterführung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel (Fotografiert im Juli 2015)
km 58,820: Prellbock am Gleisende, westlich der ehemaligen Unter-
führung zum Dasbach zwischen Bischhausen und Waldkappel. Der
Prellbock wurde von der Baufirma für einen obligatorischen Cent
errichtet. Bericht in der Werra-Rundschau. (Fotografiert im Juli 2015)
 
km 59,640: Bahnübergang Pfontal, Südseite (Fotografiert in 2009)
km 59,640: Bahnübergang Pfontal,
Südseite (Fotografiert in 2009)
 
km 59,640: Streckenposten 59 am Bahnübergang Pfontal, Südwestseite (Fotografiert in 2009)
km 59,640: Streckenposten 59 am Bahnübergang Pfontal,
Südwestseite (Fotografiert in 2009)
 
km 59,640: Bahnübergang Pfontal, Westseite (Fotografiert in 2009)
km 59,640: Bahnübergang Pfontal,
Westseite (Fotografiert in 2009)
 
km 59,640: Streckenposten 59 am Bahnübergang Pfontal, Südseite (Fotografiert in 2011)
km 59,640: Streckenposten 59 am Bahnübergang Pfontal,
Südseite (Fotografiert in 2011)
 
km 59,640: Bahnübergang Pfontal, Südseite (Fotografiert in 2011)
km 59,640: Bahnübergang Pfontal,
Südseite (Fotografiert in 2011)
 
km 59,640: Bahnübergang Pfontal, Nordseite (Fotografiert in 2013)
km 59,640: Bahnübergang Pfontal,
Nordseite (Fotografiert in 2013)
 
km 60,100: Unterführung zum Sinnebach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Nordseite
km 60,100: Unterführung zum Sinnebach, Nordseite
 
km 60,100: Unterführung zum Sinnebach zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südseite
km 60,100: Unterführung zum Sinnebach, Südseite
 
km 60,800: Einfahrt-Vorsignal des Bahnhofs Waldkappel, Ostseite (Fotografiert in 2009)
km 60,800: Einfahrt-Vorsignal des Bahnhofs Waldkappel,
Ostseite (Fotografiert in 2009)
 
km 60,800: Einfahrt-Vorsignal des Bahnhofs Waldkappel, Westseite (Fotografiert in 2009)
km 60,800: Einfahrt-Vorsignal des Bahnhofs Waldkappel,
Westseite (Fotografiert in 2009)
 
km 60,850: Freigeräumter Bahndamm als Wegübergang zwischen Bischhausen und Waldkappel, Westseite
km 60,850: Freigeräumter Bahndamm als Wegübergang, Westseite
 
km 60,960: Abriss der Feldwegebrücke, Südseite (Foto: Hermann Josef Friske)
km 60,960: Abriss der Feldwegebrücke, Südseite
(Fotografiert am 24 November 2012 von Hermann Josef Friske)
 
km 60,960: Feldwegebrücke, mittlerer Brückenteil, Ostseite
km 60,960: Feldwegebrücke, mittlerer Brückenteil, Ostseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, mittlerer Brückenteil, Westseite
km 60,960: Feldwegebrücke, mittlerer Brückenteil, Westseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, nördlicher Brückenteil, Ostseite
km 60,960: Feldwegebrücke, nördlicher Brückenteil, Ostseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, Nordseite
km 60,960: Feldwegebrücke, Nordseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, Ostseite
km 60,960: Feldwegebrücke, Ostseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, südlicher Brückenteil, Ostseite
km 60,960: Feldwegebrücke, südlicher Brückenteil, Ostseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, südlicher Brückenteil, Westseite
km 60,960: Feldwegebrücke, südlicher Brückenteil, Westseite
 
km 60,960: Feldwegebrücke, Südseite
km 60,960: Feldwegebrücke, Südseite
 
km 61,130: Unterführung Hegenhausen zwischen Bischhausen und Waldkappel, Nordseite
km 61,130: Unterführung Hegenhausen, Nordseite
 
km 61,130: Unterführung Hegenhausen zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südseite
km 61,130: Unterführung Hegenhausen, Südseite
 
km 61,130: Abbruch der Unterführung Hegenhausen zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südseite
km 61,130: Abbruch der Unterführung Hegenhausen,
Südseite, März 2012
 
km 61,130: Abbruch der Unterführung Hegenhausen zwischen Bischhausen und Waldkappel, Südostseite
km 61,130: Abbruch der Unterführung Hegenhausen,
Südostseite, April 2012
 
km 61,130: Brücke der A 44 anstatt der Unterführung Hegenhausen zwischen Bischhausen und Waldkappel
km 61,130: Brücke der A 44 anstatt der Unterführung Hegenhausen
zwischen Bischhausen und Waldkappel (Fotografiert in 2014)
 
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Ostseite
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Ostseite
 
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Südseite
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Südseite
 
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite
 
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite, Blick in Richtung Nordost (Fotografiert in 2009)
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite,
Blick in Richtung Nordost (Fotografiert in 2009)
 
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite, Blick in Richtung Südost (Fotografiert in 2009)
km 61,510: Feldwegebrücke bei Waldkappel, Westseite,
Blick in Richtung Südost (Fotografiert in 2009)
 
Springt zu: Bilderseite 7 (Eschwege West  Oetmannshausen) der Strecke 6710 Eschwege West Oetmannshausen
 
Bahnhof Waldkappel Springt zu: Bilderseite 9 (Bahnhof Waldkappel) der Strecke 6710